Michael Lynk: Human Rights for Palestinians   –  a Challenge for Europe

der UN-Sonderberichterstatter für  Menschenrechte in Palästina, der kanadische Jurist Michael Lynk, wird am

 11. November, 19 Uhr MEZ bei BIP (Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern e.V.)

einen Zoom-Vortrag mit Diskussion halten zum Thema:

Human Rights for Palestinians   –  a Challenge for Europe

Vortrag  und Diskussion werden auf Englisch stattfinden.

Zugang zur Veranstaltung:

https://us02web.zoom.us/j/82014842415?pwd=VFNRa09tT1I4Nk5wK3M3dkNZejgzQT09

Anmeldungen bitte an: martin.breidert@gmx.de

Professor S. Michael Lynk ist außerordentlicher Professor für Recht an der Western University in London, Ontario, wo er Arbeitsrecht, Verfassungsrecht und Menschenrechte lehrt. Bevor er Akademiker wurde, praktizierte er ein Jahrzehnt lang Arbeits- und Flüchtlingsrecht in Ottawa und Toronto. Außerdem arbeitete er für die Vereinten Nationen im Bereich Menschenrechte und Flüchtlingsfragen in Jerusalem.

Professor Lynk hat zahlreiche Beiträge zum Arbeitsrecht und zu Menschenrechtsfragen in Kanada verfasst und auch Artikel über die Anwendung des Völkerrechts auf den Nahostkonflikt veröffentlicht. Er ist regelmäßig als Arbeitsschiedsrichter in Kanada tätig, hält häufig Vorträge auf Konferenzen zum Arbeitsrecht und zu den Arbeitsbeziehungen und hat Regierungen und internationale Organisationen in Fragen des Arbeitsrechts und der Menschenrechte beraten. Professor Lynk erhielt seinen B.A. (mit Auszeichnung) und seinen LL.B. von der Dalhousie University und schloss 2001 seinen LL.M. an der Queen’s University ab.